Nachhaltige Vergütung & berufliche Vorsorge

30.08.2018
08:30 — 12:00
Preis: CHF 450.-
Ort:
A1 M.O.V.E.
Bändliweg 20, 8048 Zürich

Die höchste Lohnnebenleistung sind die Leistungen an die 2. Säule. Dies ist Mitarbeitenden oft nicht bewusst. Personalverantwortliche sind daher in der Pflicht, versicherungstechnische Zusammenhänge klar, verständlich und transparent zu kommunizieren.

Dabei stehen die HR-Verantwortlichen im Spannungsfeld der Interessen von Verwaltungsrat, Geschäftsleitung, Mitarbeitenden und Pensionskasse. Insbesondere wenn der Arbeitgeber sich freiwillig an Leistungsverbesserungen oder Abfederungsmassnahmen beteiligt, gilt es, dies den Mitarbeitenden in passender Form zu kommunizieren.

Urs Klingler, Managing Partner von klingler consultants, geht auf unterschiedliche Aspekte ein, die bei der Festlegung des Grundgehalts beachtet werden müssen. Zudem stellt er die Vor- und Nachteile von kurzfristig und langfristig orientierten Vergütungskomponenten ausführlich vor.

Stephan Wyss, Gründungspartner der Prevanto AG, führt im Anschluss mit praktischen Beispielen und hilfreichen Tipps durch das komplexe Thema der Pensionskassenpraxis hindurch.

Weiterführende Informationen zum Seminar: Flyer zum Seminar

 

Kontaktperson

Profilbild Clemens Becker

Clemens Becker

phone +41 44 542 26 41

mail clemens.becker@klinglerconsultants.ch

arrow-rightMehr erfahren